Blockheader

Haus von Caspar Westhoff in Schwelm

Quelle: Heimatmuseum Schwelm - Haus Martfeld

Unser Vorfahre Caspar Westhoff ersteigerte am 11. Juni 1822 ein Haus Auf dem Frohnhofe 68 (jetzige Herbergstraße in der Schwelmer Fußgängerzone) zu einem Preis von 1475 Taler. Ab dem Jahre 1837 führt er in diesem Haus eine Schankwirtschaft als Nebenverdienst.

Erst nach seinem Tod im Jahre 1870 wird das Haus versteigert. Der Lehrer Gisbert Callenberg (Ehemann der ersten Tochter von Caspar Westhoff) erhält den Zuschlag.

Im selben Jahr verkauft er an den Lederhändler Ferdinand Krämer. Im Jahr 1956 wurde das Haus abgebrochen.. 

(Innenstadtplan von 1820)

 

Versteigerung

Taxe und Beschreibung des Gebäudes

Grundbuchauszug

(Bild von ca. 1955)